Schulungsverwaltung

"Schulungsmodul"

Welche Anwender sind zu welchem Zeitpunkt in der Anwendung einer SOP geschult worden? Haben wir auch wirklich daran gedacht, die Version zu schulen? Das Schulungsgmodul von BM-Flow unterstützt Sie dabei, diese Themen nicht aus dem Blick zu verlieren. Planen Sie sowohl Präsenzschulungen als auch Selbstschulungen, und dokumentieren Sie beide Schulungstypen und den Schulungserfolg elektronisch.

BM-Flow 3.5!

Mit BM-Flow 3.5 ist das Schulungsmodul erheblich erweitert worden. Neben der reinen Schulungsdokumentation stehen nun auch viele Funktionen für das Schulungsplanung zur Verfügung.

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Jedes gelenkte Dokument kann schulungspflichtig sein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Schulungen ohne Dokumentenbezug zu verwalten.
  • Es besteht die Möglichkeit, dem Dokument Schulungsgruppen und Kandidaten für die Schulungsleitung zuzuordnen.
  • Schulungsgruppen definieren einen Kreis zu schulender Anwender und Schulungsverantwortliche.
  • Bei bestimmten Ereignisse, z.B. Genehmigung eines schulungspflichtigen Dokumentes oder Erreichen eines Wiederholungsintervalles, wird für alle Personen in den dem Dokument zugeordneten Schulungsgruppen ein Schulungsbedarf erzeugt.
  • Dokumentverantwortliche und Schulungsverantwortliche können den Schulungsbedarf durch Planung einer Schulung abdecken. Es sind Selbstschulungen und Präsenzschulungen möglich.
  • Die Schulungsteilnahme kann durch elektronische oder handschriftliche Unterschrift bestätigt werden.
  • Es stehen ausgefeilte Berichtsfunktionen zur Verfügung.