Qualitätssicherungsprozesse

Die Beherrschung typischer Prozesse der Qualitätssicherung ist eine große Herausforderung, da es vielfältige Abhängigkeiten zu berücksichtigen gibt und häufig viele Personen in einen Prozess involviert sind. Darüber hinaus laufen etliche Prozesse über einen längeren Zeitraum, da beispielsweise viele Vorbeugemaßnahmen nur zu bestimmten Zeitpunkten umsetzbar sind.

Mit dem BM-Flow-Modul "Kontrollierte Vorgänge" können Sie die für ihr Unternehmen typischen Besonderheiten der QS-Prozesse leicht abbilden. Die in der Grafik rechts dargestellten Prozesse und ihre Zusammenhänge sind nur eine Auswahl - im Prinzip können Sie alle gewünschten Prozesse mit Ihren Abhängigkeiten in unserem Produkt abbilden.

Mit dem integrierten Workflow-Designer sind Sie in der Lage, die mitgelieferten Beispiele für Abweichungsmanagement, Spezifikationsabweichungen, Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen, Beschwerdemanagement und Pharmakovigilanz an die spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens anzupassen.

Die Eingabeformulare für die einzelnen Phasen der Sachbearbeitung können weitgehend frei gestaltet werden. Dabei ist es auch möglich, auf bestehende IT-Systeme zuzugreifen, um z.B. nur eine Liste aktiver Chargen zur Auswahl zu stellen oder eine Artikelliste zu generieren. Alle Änderungen wirken sich selbstverständlich bis auf die Berichtsebene aus. Die Berichte können Sie ebenfalls frei an Ihre Anforderungen anpassen.

Eine enge Verzahnung mit dem Modul "Gelenkte Dokumente" ist dabei jederzeit gegeben, so dass Sie z.B. in einer Korrekturmaßnahme direkt auf die betroffene SOP verweisen können.

Alle Eingaben in den Formularen unterliegen einem Audit Trail. Die einzelnen Formulare können mit einer sicheren elektronischen Signatur versehen werden.